Das Weinjahr 2011

ist noch nicht vorbei. Unsere Rieslingernte steht kurz bevor. Für uns so zeitig wie noch nie. Das Weinjahr begann mit einem für uns Winzer günstigem Frühjahr. Durch die hochsommerlichen Temperaturen konnten sich die Reben optimal entwickeln. Auch der Winterfrost hat bis auf einzelne Lagen keine nennenswerten Schäden angerichtet.

Wir sind optimistisch, dass wir Ihnen im nächsten Jahr mehr und auch einen qualitativ besseren Wein anbieten können. Die Ernte aus 2010 brachte durch den regenreichen August eine schlechte Traubenqualität. Viele Trauben sind einfach verfault oder hatten bei der „Not“-Ernte nicht die erwartete Qualität (zu viel Säure!). Trotz dessen hat Friedrich Aust, bei dem wir unseren Wein ausbauen lassen, noch einen typischen Riesling in die Flasche gebracht.

Wir wissen, dass unsere Trauben bei Ihm in guten Händen sind und wir nächstes Jahr das Ergebnis hier gemeinsam verkosten können. Wir wissen aber auch, dass unsere Rebstöcke noch nicht die Kraft haben, um extrakt- und körperreiche Weine herstellen zu können.

Wir sind gespannt wie sich das Wetter und unsere Arbeit im Weinberg bemerkbar machen. Sie auch?

Die Winzerfamilien Hendrich & Klitzsch – 30.09.2011